Gerhard groß in Fahrt – im Naturpark Lechtal

4140 Hektar ist er groß, der Naturpark Tiroler Lech. Mittendrin hatte Elektroroller-Testpilot Gerhard Keppeler für fünf Tage sein Standquartier aufgeschlagen. Von dort auch steuerte er auch Orte an, die er schon beim Anrollen mal durchfahren hatte. Und betrachtete sie aus einer anderen Perspektive.

Da strebte er zum Beispiel am zweite Weißenbacher Tag der Quelle des Lech entgegen. Über Hochkrumbach gelangte er dann nach Lech – dem Ort, in dem sich (namentlich im Winter) so gern die Reichen und die Schönen treffen. Da drehte er wieder um und folgte dem Lauf eines der letzten großen Wildflüsse Europas: In Stanzach (das den Stauferlöwen im Wappen führt) wiederum bog er nach rechts ab. Das Namloser Tal kletterte er per Roller hoch und kam dann über Rinnen (wo sich in Karin Rimmls  Rimmlstube immer das Hauptquartier der Sommertour von Zeitung und Bürgertreff befindet, an der auch Gerhard schon mehrmals teilnahm) nach Berwang. Und über Bichlbach, Reutte und Hinterhornbach sammelte er dann weiter Kilometer – sage und schreibe 199 waren es, als er sein Vehikel wieder in Weißenbach abstellte.

Posted from Berlin, Berlin, Germany.